+49 (0) 951 - 180 722 69

Unser Yachthafen in Flensburg

Moin, Moin!

Die Flensburger Förde ist eines der beliebtesten und schönsten Segelreviere an der Grenze zwischen Deutschland und Dänemark. Man unterscheidet zwischen der Innenförde, zwischen Flensburg und der Enge bei Holnis und der Außenförde, zwischen Holnis und der Ostsee. Zum einem ist es hier oben sehr geschützt und damit auch für Anfänger interessant. Zum anderen liegen die zahlreichen Sportboothäfen nicht weit auseinander. So braucht man keinen langen Schlag zu segeln, wenn es nicht unbedingt sein muss. Die malerische Küste mit lauschigen Buchten, gemütlichen Häfen und dem skandinavischem Flair warten darauf, entdeckt zu werden, wie auch die "Dänische Südsee", die "gleich vor der Haustür" beginnt. Die besonders geschützte Innenförde bietet Ihnen bereits gemütliche Häfen auf deutscher und dänischer Seite, die Sie bei jedem Wetter ohne Probleme erreichen können.

Flensburg Hafen

Flensburger Hafen

Lyø Hafen
Flensburg Hafen

So beginnen Sie Ihren Segelurlaub mit Sicherheit ganz entspannt! In der "Dänischen Südsee" findet jeder seine Lieblingsinsel, die Sie bei jedem Wetter erreichen können. Schlicht, eines der schönsten und abwechslungsreichsten Segelreviere der Welt erwartet Sie. Entdecken Sie die westliche Ostsee, die Flensburger Förde selbst, die Kieler bzw. Eckernförder Bucht oder befahren Sie die Schlei bis nach Schleswig und somit den Naturpark Schleimünde. In Kappeln erwartet Sie ein kleiner, romantischer und geschützter Hafen. Besuchen Sie zum Beispiel die original Landarzt Drehorte - egal wie Sie und Ihre Crew sich entscheiden, die vielen urigen Inseln, Buchten und Häfen eröffnen Ihnen ein ausgezeichnetes, vielfältiges Segelrevier. Auch nach Flensburg reisen Sie ganz entspannt mit dem PKW oder der Deutschen Bahn an und ab. Natürlich können Sie auch den Flughafen Hamburg und die regelmäßig verkehrenden Anschlußverbindungen nutzen.